Ja, ich will!

Es war wieder einmal so weit. Wir durften eine Hochzeit begleiten. ­čśŹ­čą░

Dieses mal war es die Hochzeit von Bettina und Gerold. Sie entschieden sich f├╝r eine standesamtliche Hochzeit. In einer wundersch├Ânen Location und bei herzlichst guter Laune fand die Trauung statt.

In diesem Blogbeitrag m├Âchten wir nun den noch nicht verheirateten Paaren einen ├ťberblick geben, wie ein Ablauf bei einer standesamtlichen Trauung aussehen kann.

M├Âglicher Ablauf einer standesamtlichen Trauung:

  • Als erstes wird das Paar und die eingeladenen G├Ąste begr├╝├čt.
  • Danach kann die Ansprache durch den*die Standesbeamt*in erfolgen.
  • Die ├ťberpr├╝fung der pers├Ânlichen Daten des Hochzeitspaares und der Trauzeug*innen kann darauf folgen.
  • Es folgt die Bekanntgabe und Bescheinigung des Familiennamens.
  • Darauf folgt die Eheschlie├čungsformel.
  • Endlich: Tausch der Eheringe.
  • Der Kuss darf nat├╝rlich nicht fehlen.
  • Nun der offizielle Akt: Die Unterschrift der Eheleute und Trauzeug*innen ist erforderlich.
  • Nach den Unterschriften kommt die Verabschiedung des Ehepaars.
  • Die G├Ąste d├╝rfen dem Ehepaar nun gratulieren.
  • Abschlie├čend der Auszug des Ehepaares und der G├Ąste.

Der Ablauf ist nur ein Beispiel, wie eine standesamtliche Hochzeit gestaltet werden kann. Schlussendlich muss das Ehepaar den Ablauf selbst gestalten, denn sie sollten sich wohlf├╝hlen.

Und Standesamt hei├čt auf keinen Fall gleich Langweilig! ├ťberzeug dich selbst von den tollen Aufnahmen einer standesamtlichen Hochzeit.

Lasst uns euren Wunschtermin kurz checkenÔÇŽ