good food – good mood

Gutes Essen verbindet und macht glücklich. Zu den Hochzeitsvorbereitungen gehört auch die Überlegung, welches Essen, wie angeboten werden soll. Bei Locations, die ein Restaurant oder eine Gaststätte sind, wird das Catering oft gemeinsam mit der Location angeboten bzw. ist Voraussetzung für die Buchung. Externe Catering Unternehmen können Konkurrenz für die Location selbst sein.

Wenn ihr euch für einen separaten Raum oder Saal entscheidet, dann solltet ihr euch für ein gesondertes Catering informieren.

Probeessen

Wir empfehlen euch unbedingt ein Probeessen mit eurer Location/Catering zu vereinbaren. Dort könnt ihr ein Teil des zuvor vereinbarten Menüs oder Buffets kosten. Außerdem ist es wichtig, dass ihr klar kommuniziert, was euch sehr wichtig ist. Zum Beispiel könnte es euch ein Anliegen sein, vegetarische und/oder vegane Speisen anzubieten.

Solltet ihr ein spezifisches Motto für eure Hochzeit ausgesucht haben, dann könnt ihr auch euer Essen daran orientieren. Sprecht auf jeden Fall mit eurem Caterer, oft haben sie jahrelange Erfahrung und können euch Tipps und wertvolle Erfahrungswerte mitgeben.

Budget

Wie auch im Supermarkt kann man sich beim Hochzeitsessen austoben. Achtet aber auf das Budget und überlegt euch vorab, wie viel Geld ihr für Essen und Getränke ausgeben möchtet/könnt. Es hängt von euch und euren Gästen ab, wie wichtig euch gutes Essen ist und wie ihr das gestalten möchtet. Wollt ihr ein Menü mit Service oder doch ein wenig simpler mit Buffet, wo sich jede*r selbst holen kann, was er*sie mag.

Besprecht mit eurer Locationbertreiberin am besten auch, ob sie weitere Dienstleistungen wie DJ oder Band, Kinderbetreuung und Übernachtung anbieten.

Auf der Hochzeit soll es jedenfalls Essen geben, dass euch und euren Gästen schmeckt!

An error occured
Lasst uns euren Wunschtermin kurz checken…